Wochenendwetter 09.04. – 11.04.2022

  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Vorhersage für das Rotkäppchenland
Heute Mittag sowie im weiteren Tagesverlauf oft stark bewölkt oder bedeckt und von Südwesten aufkommender, länger anhaltender Regen, im Süden teils kräftig. Im Bergland nachmittags und abends teils Schnee. In Nordhessen nur selten Schauer, hier meist niederschlagsfrei. Höchsttemperaturen zwischen 5 und 9 Grad, im höheren Bergland 2 bis 4 Grad. Schwacher, im Nordosten anfangs mäßiger Wind aus Südwest. Am Nachmittag allgemein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag im Süden anhaltende, erst im Laufe der zweiten Nachthälfte langsam südostwärts abziehende Niederschläge. Dabei teils bis in tiefere Lagen Übergang zu Schneeregen oder Schnee, wahrscheinlich aber nur in den Mittelgebirgen ab etwa 300-400 m Ausbildung einer Schneedecke. Darunter vorübergehend mal Schneematsch möglich. Ansonsten bei wechselnder bis starker Bewölkung rasch nachlassende Niederschläge und vorübergehend meist niederschlagsfrei. Später von Nordwesten einzelne Schauer, im Bergland als Schnee. Tiefstwerte zwischen 2 und 0 Grad, im Bergland 0 bis -3 Grad, vor allem dort Glättegefahr.

Am Samstag bei wechselnder Bewölkung wiederholt Schauer und einzelne Graupelgewitter mit Windböen aus Nordwest. In den Hochlagen etwas Schnee. Höchstwerte zwischen 7 und 11 Grad, in Hochlagen um 4 Grad. Abseits der Schauer meist mäßiger Wind aus West bis Nordwest.
In der Nacht zum Sonntag rasch abklingende Schauer. Dann wolkig bis gering bewölkt. Tiefstwerte zwischen +1 und -2 Grad, in Hochlagen bis -4 Grad, verbreitet Frost in Bodennähe. Im Bergland gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe.

Am Sonntag in der Nordosthälfte wolkig, teils stark bewölkt, in der Südwesthälfte heiter bis wolkig. Im Norden und Osten Schauer, in Hochlagen als Schnee, sonst niederschlagsfrei. Höchsttemperatur zwischen 9 und 12 Grad, in Hochlagen 3 bis 6 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen.
In der Nacht zum Montag vielfach gering bewölkt, teils klar. Niederschlagsfrei. Abkühlung auf 1 bis -2 Grad, im Bergland lokal bis -4 Grad, verbreitet Frost in Bodennähe. Im Norden streckenweise Glätte möglich. Lokal Nebel.

Am Montag heiter, teils sonnig, und trocken. Mit 14 bis 17 Grad in tiefen Lagen und 9 bis 13 Grad im Bergland wärmer als zuvor. Überwiegend schwacher Wind aus Ost bis Südost.
In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 5 bis 1 Grad, im Bergland örtlich bis -1 Grad, recht verbreitet Frost in Bodennähe.