Print
Inhaltsverzeichnis

Mittlere globale Luftdruckverteilungen im Meeresniveau zeigen etwa zwischen 60° N und 70° N eine Zone tiefen Druckes, die als subpolare Tiefdruckrinne bezeichnet wird und besonders im Winter deutlich ausgeprägt ist. Diese Tiefdruckrinne ist keineswegs gleichförmig über den Globus verteilt, sondern weist – insbesondere über den Ozeanen – Zentren tiefen Druckes auf. Über dem Nordatlantik wird sehr häufig im Seegebiet um Island ein ausgeprägtes Tiefdruckgebiet angetroffen – daher der Name Islandtief. Ein vergleichbares Tief entsteht regelmäßig über dem Nordpazifik im Bereich der Aleuten – das Aleutentief.

War dieser Artikel hilfreich?
0 out Of 5 Stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Please submit the reason for your vote so that we can improve the article.
Zurück Inversionswetterlage
Weiter Jahresgradtage