Das Wetterlexikon der Wetterstation Steina aus dem Rotkäppchenland
Geballtes Wissen von A bis Z – rund um das Thema der Meteorologie

Altweibersommer

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Spätsommerliche Schönwetterperiode, die mit großer Häufigkeit Ende September, aber auch oft bis Ende November, besonders im östlichen Mitteleuropa auftritt. Ursache…

WeiterlesenAltweibersommer

Ambosswolke

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

In der Meteorologie bezeichnet man eine Ambosswolke die voll entwickelte Gewitterwolke (Cumulonimbus), die in ihrem oberen, aus Eisteilchen bestehenden Teil…

WeiterlesenAmbosswolke

Blattfeuchte

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Die Blattfeuchte stellt einen Wert dar, welcher Ihnen den Zustand der Vegetation/Blätter in Bezug auf deren Oberflächenfeuchte wiedergibt. Gemessen wird dieser…

WeiterlesenBlattfeuchte

Bodenfeuchte

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Gemessen wird der Unterdruck von 0-200 in Zentibar (cb), den die Pflanzen überwinden müssen, um gegen die Kapillarkraft Wasser aufnehmen…

WeiterlesenBodenfeuchte

Bodenwind

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Die Windgeschwindigkeit nimmt vom Boden ausgehend im allgemeinen mit der Höhe zu. Zur Gewinnung vergleichbarer Werte soll die Windgeschwindigkeit daher…

WeiterlesenBodenwind

Cirrocumulus Wolken

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Cirrocumulus sind hohe kleine Schäfchenwolken in 6 bis 12 Kilometer Höhe, bestehend aus Eiskristallen, zeigen zusammen mit Altocumulus schlechtes Wetter…

WeiterlesenCirrocumulus Wolken

Das Azorenhoch

  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Das Azorenhoch ist ein Hochdruckgebiet im Bereich der Azoren, einer portugiesischen Inselgruppe im Atlantik.

WeiterlesenDas Azorenhoch